fbpx

Vertrauen ist gut, Verstehen ist besser! Herausforderungen unserer Zeit beim umgang mit den eigenen finanzen

Dschungel

Im Dschungel der Abbuchungssalven

Ein Blick auf Ihren Kontoauszug genügt meist um ein wenig Verwirrung zu stiften und das ungute Magengefühl in Fahrt zu bringen. So ist es in der Regel doch so, dass man früher mal beim Bekannten so “das Übliche” abgeschlossen hat. Häufig kommt dann alljährlich die Erhöhung, welche aber ganz schnell abgeheftet wird. Aus den Augen aus dem Sinn – so währt der Ärger auch nur kurz. Die Erfahrung zeigt, dass alleine im Versicherungsbereich ein enormes Einsparpotential vorhanden ist. Mehrere hundert Euro jährlich sind beim “Üblichen” nicht selten und das für die gleiche oder bessere Leistung. Über Laufzeiten von Jahrzehnten betrachtet kommt hier auch nachweislich gerne mal ein Einsparpotential in fünfstelliger Höhe zusammen. Als Teil Ihrer finanziellen Absicherung daher auch Teil Ihres Finanzkonzeptes.

Falsch kombiniert, Vermögen verschenkt

1997, in einer hitzigen Debatte brach es aus ihm heraus: “Die Rente ist sicher!”. Die Rede ist natürlich vom ehemaligen Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung Dr. Norbert Blühm. Über zwei Jahrzehnte später wissen wir, ja die gesetzliche Rente gibt es noch, zum Leben reicht diese aber schon der Generation Y nicht mehr. Oft verschenktes Vermögen liegt daher in staatlichen Subventionen der Altersvorsorge. Individuell betrachtet können so jährlich schnell mehrere tausend Euro geltend gemacht werden. Ihr Finanzkonzept wird ausführlich Aufschluss über die vorhandenen und für Sie sinnvollen Möglichkeiten geben. Eine individuelle Kombination verschiedener Altersvorsorgemöglichkeiten kann Steuerersparnisse heute, sowie Steuerersparnisse beim Eintritt in den Ruhestand mit sich bringen. In Ihrem Finanzkonzept werden natürlich auch die entsprechenden Steuervorteile berechnet.

Puzzle
Sparen

Falsches Sicherheitsverständnis sorgt für ruinöses Sparverhalten

Wir deutschen sind zwar Spar-Weltmeister, mit dem Vermögenszuwachs klappt es deshalb aber noch lange nicht. So sparen, also verzichten wir auf Konsum wie die Großen, schaffen es aber nicht mit dem Ersparten entsprechenden Wertzuwachs zu generieren. Das liegt vor allem am ruinösen Sparverhalten. Schaut man sich die TOP 4 der liebsten Geldanlagemöglichkeiten der Deutschen an, wird auch schnell klar, warum das so ist. Auf Platz 1 mit 40% das Girokonto, Platz 2 mit 37% das Sparbuch, Platz 3 mit 28% die Kapitallebensversicherung und zu guter Letzt mit 27% der Bausparvertrag. Egal ob Girokonto, Sparbuch, Kapitallebensversicherung oder Bausparvertrag, zur Geldanlage und somit zum Vermögensaufbau sind alle vier im Jahr 2021 mittel-langfristig nicht mehr geeignet. Elementar daher, über ein falsches Sicherheitsverständnis aufzuklären und das Thema Investieren grundsätzlich verstehen.

Dauerbrenner Betongold

Immobilien bieten auch heute noch ihren Reiz. Egal ob das Eigenheim oder die Kapitalanlageimmobilie, beides bezahlt man nicht aus der Portokasse. Fragen sind klassischerweise, wer kann sich das denn noch leisten? Wie viel Eigenkapital ist denn nötig? Wie sieht die Zukunft aus? Wenn investieren, wo denn? Was passiert bei einem Mietausfall? Fragen über Fragen für den es sich nicht nur einen verlässlichen Partner braucht – so der Irrglaube! Das Thema Immobilien ist nach wie vor und wird es auch in Zukunft noch sein: Hoch interessant, sowohl für die eigene Familie als auch für Investoren. Ein Finanzkonzept hilft auch diese Ziel zu erreichen.

Haus 2
Scjach 2

Hoffnung ist keine Strategie – Ein Finanzkonzept allerdings ein guter Anfang

Kennen Sie John “Hannibal” Smith noch, den Anführer des A-Teams. Vielleicht sehen Sie Hannibal gerade auch vor Ihrem inneren Auge, wie er mit Zigarre im Mundwinkel zum Schluss jeder Folge immer den legendären Satz sagte: “Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert”. Ist es nicht so, dass auch wir fast alles planen? Den nächsten Urlaub, das nächste Auto, die Hochzeit, Klausuren usw. Wenn es um die eigenen Finanzen geht, wird es aber auf einmal ganz dünn. Finanzielle Bildung in Deutschland fehl am Platz, weder in Schule noch Studium bekommen wir etwas zum Thema Vermögensaufbau beigebracht. Ein altes Sprichwort sagt “Meistens bringt es mehr, einen halben Tag über die finanzielle Zukunft nachzudenken, als einen Monat
dafür zu arbeiten.”

Ich möchte Sie daher einladen, Ihre Finanzen erst einmal ganzheitlich besser zu verstehen und mit mir an Ihrem Finanzkonzept zu arbeiten.

Auf Social Media folgen
Erfahrungen & Bewertungen zu Ingo Pautsch

Aufrufe: 20